Willkommen im Gästebuch

Ihr Moderator ist Wolfgang Jaspers




Seite zurück |Zurück zur Homepage 


 Einträge: 86 | Aktuell: 16 - 1Neuer Eintrag
 
16


Name:
Gerry Bernhard (gerwin.bernhard@freenet.de)
Datum:Sa 13 Mär 2010 15:47:53 CET
Betreff:Endlosliste der getöteten Polizeibeamten/innen
 

Seit mehr als 2 Stunden sitze ich vor meinem PC und lese diese grauenhafte Liste voller Einzelschicksale durch. Ich bin erschüttert und mich überkommt eine Wut - eine Wut, die ich so nicht kenne. Bei einigen der Einträge kämpfe ich mit meinen Tränen, bei vielen kann ich sie nicht zurückhalten. Ich bin Polizist in Bayern und ich liebe meinen Beruf. Diese Seite lässt mich aber auch daran denken, dass es dir jederzeit und überall passieren kann! Das - über das man in unseren Kreisen selten spricht! Danke für diese Seite gegen das Vergessen!

Gruß Gerry

 
 
15


Name:
Daniel, Polizei Schleswig-Holstein. (dasta80@gmx.de)
Datum:Sa 06 Feb 2010 10:12:49 CET
Betreff:In Gedenken.....
 

Ich bin Polizist in Schleswig-Holstein, und das Lesen dieser ganzen tragischen Vorfälle öffnet einem immer wieder die Augen. Unser Beruf ist risikobehaftet, keine Frage. Das Schlimmste jedoch ist, dass man sich im Prinzip überhaupt nicht vor gemeingefährlichen Übergriffen schützen kann. Man sollte versuchen, die Routine so lange wie möglich rauszuhalten, und immer wachsam sein. Die Polizisten, meine Kollegen, werden immer öfter das Ziel feiger Anschläge. Es wird Zeit, das diesem Umstand Rechnung getragen wird, und die Beamtinnen und Beamten durch das Gesetz besser geschützt werden. Das verhindert im ersten Moment vielleicht nicht die Taten, aber die Strafen würden empfindlicher ausfallen. Am meisten berührt mich immer noch der feige Mordanschlag auf die junge Kollegin Michele Kiesewetter und Marc Arnold in Heilbronn. Ungeheuer ist der Gedanke, zu Wissen, dass die Täterschaft sich immer noch frei in unserer Gesellschaft bewegt. Ich gedenke mit meinem Eintrag allen Polizeibeamten, die im Dienst ihr Leben lassen mussten.

In Gedenken

Daniel

 
 
14


Name:
Thomas / Frankfurt a.M. (SGEintr8Frankfurt@gmx.de)
Datum:Fr 08 Jan 2010 20:21:31 CET
Betreff:Schöne Seite
 

Seit 1996 arbeite ich beim PP Frankfurt/Main. Seitdem sind viele tolle Menschen im Dienst umgebracht worden. Jedesmal, wenn so eine Tat begangen wurde, haben ALLE das aufmerksam verfolgt. Aber mit der Zeit verlieren sich die Erinnerungen... mit dieser Seite kommen diese alten Gedanken wieder hoch - und das ist schön so! Heutzutage werden solche Menschen sonst zu schnell vergessen...

Dass solche Angriffe urplötzlich passieren können wurde mir am 27./28. Januar 2004 bewusst, als zwei Zivil-Kollegen vom Soko Nord während einer Verkehrskontrolle von zwei Räubern aus dem Fahrzeug heraus beschossen wurden. Mit beiden Kollegen habe ich bis 2002 beim Soko Dienst gemacht, und als ich am 28.01.2004 morgens von den Ereignissen hörte, wurde mir richtig schlecht. Beide Kollegen sind i.Ü. nach wie vor im Dienst, der damals Angeschossene noch in Frankfurt/M., sein Kollege, der die beiden Täter erschoß, hat sich dann später nach Mittelhessen versetzen lassen...

Ich wünsche mir eines für 2010: das kein neuer Eintrag hinzu kommen möge....

 
 
13


Name:
Thorsten Trautmann (thorsten@poetry-cop.de)
Datum:Do 17 Dez 2009 23:42:23 CET
Betreff:Gedenken
 

Als Polizeibeamter bin ich erschüttert, wenn ich diese Liste von tragischen Todesfällen von Kollegen sehe. Ich finde es gut und wichtig, dass der Getöteten gedacht wird.

 
 
12


Name:
M. Gernhardt (@mgernhardt@m-gernhardt.de)
Datum:So 29 Nov 2009 21:57:59 CET
Betreff:Danke!
 

Ich möchte an dieser Stelle allen Polizisten und Polizistinnen danken, die jeden Tag ihren Dienst verrichten und ihr Leben aufs Spiel setzen, um die Zivilgesellschaft vor sich selbst zu schützen. Ich bin sehr froh, dass es Sie gibt!

Sie haben einen sehr riskanten Beruf und ich bedaure zutiefst, dass so viele ihr Leben für uns lassen mussten.

 
 
11


Name:
Michael Niepott (michael.niepott@yahoo.de)
Datum:Do 30 Jul 2009 12:51:54 CEST
Betreff:Ein trauriger dunkler Tag 28.07.2002 7.Todestag meines besten Freundes Gerd
 

In tiefer Trauer gedenke ich meinem Besten Freund PK Gerd Höllige der vor 2 Tagen seinen 7 Todestag hatte, noch immer tut es jedes Jahr aufs neue weh wenn der Tag an dem er ermordet wurde näher rückt, auch sein geburtstag der 13.07 ist ein sehr trauriger Tag für mich.
Lieber Gerd, ich denke jeden Tag an dich du fehlst uns allen sehr.
Das schönste auf der Welt, ist es dich gekannt zu haben.
Danke für die schönen Jahre mit dir.

in stillem gedenken

Dein Micky

 
 
10


Name:
Manfred Gmeinwieser (gmeinwieserdbs@aol.com)
Datum:Do 16 Jul 2009 15:55:35 CEST
Betreff:Andreas Burek
 

Am 25.07.2009 jährt sich zum 2ten mal der Todestag des Polizeibeamten, Andreas Burek. Währen eines Einsatzes wurde er von einer S-Bahn überrollt. Er verlor sein Leben um uns zu helfen. Leider können wir dieses Unglück nicht mehr ungeschehen machen..

 
 
9


Name:
Michael Niepott (Michael.Niepott@yahoo.de)
Datum:Sa 11 Apr 2009 17:32:42 CEST
Betreff:Buch zur Erinnerung und Mahnung
 

Hallo,

zur zeit schreibe ich ein Buch (Unsere Polizei die Helden des Alltags)
ein Buch zur erinnerung und Mahnung an im Dienst getötete Vollzugsbeamte.
Es soll im nächsten Jahr erscheinen, semptlicher Erlös spende ich den hinterbliebenen von
getöteten Beamten.
Ich könnte jedoch noch etwas unterstützung gebrauchen von Beamten, in Form von Hintergrundwissen,Interviews,ne art aufsätze über den eigenen Beruf usw, es wäre also super
wenn jemand interesse hätte mir zu helfen, denn dieses Buch soll zumindest eine ganz klare Botschaft raus senden: DIE POLIZEI IST UNSER FREUND;PARTNER UND HELFER IN DER NOT,UND ES GEHÖRT NICHT ZU SEINEM BERUF SEIN LEBEN FÜR UNS ZU GEBEN!!!

 
 
8


Name:
Dieter Hochmanski (@D.Hochmanski@t-online.de)
Datum:Do 08 Jan 2009 23:33:21 CET
Betreff:Einblick
 

Ich lese, nachdem ich wegen des überflüssigen "l" die Seiten wiedergefunden haben, noch gerne darin!
Sie erinnern mich an schöne Zeiten in angenehmer Umgebung!

 
 
7


Name:
Michael Niepott (Michael-Niepott@Arcor.de)
Datum:Di 23 Dez 2008 10:41:53 CET
Betreff:Versuchter Mord an dem Polizeibeamten PP Alois Mannichl
 

mit entsetzen habe ich von dem Versuchten Mord an dem Polizeibeamten Mannichl erfahren.
Wieder einmal wurde deutlich mit welcher Brutalität gegen Polizeibeamte in unserem Land vorgegangen wird.
Auch in seiner Privaten Umgebung sind unsere Polizisten stark gefährdet,wie der Mordversuch an Mannichl deutlich machte.

Ich verurteile diese Tat auf das stärkste und hoffe auf die baldige Festnahme der Täter.

Erst im Jahr 2007 wurde die Polizeibeamtin Michele Kiesewetter in Heilbronn brutal ermordet,
Es muss etwas passieren, Wir fordern härteres Vorgehen gegen Rechtsbrecher die Polizeibeamte angreifen,verletzen oder gar töten.

In Stillem Gedenken aller im Dienst getöteter Polizeibeamten und Beamtinnen.

Michael Niepott

 
 
6


Name:
Joachim Schreiber (joachim_schreiber@web.de)
Datum:Fr 12 Dez 2008 11:30:48 CET
Betreff:Polizistenmorde
 

Obwohl jeder Mord schrecklich ist, so ist die Ermordung eines Polizisten noch unverständlicher, da sie begangen werden, obwohl die Beamten ja eigentlih schlimmeres (z.B. Ehestreit) verhindern wollen! Die eigentlichen Taten sind oft garnicht so extrem, der Mörder von M.Paul hätte nur eine Jugendstrafe wegen Einbruch bekommen, deshalb müßte die grausame Tat viel härter bestraft werden. Daß er wieder frei herumläuft ist unerträglich! Für Widerstand, Körperverletzung und Ermordung von Polizeibeamten im Dienst müssen härtere Strafen vom Gesetzgeber beschlossen und konsequent angewandt werden!Zum Glück hat mein Sohn die sportliche Aufnahmeprüfung damals nict bestanden.Heute hätte ich keine Ruhe, wenn er im Polizeidienst wäre.
J.Schreiber

 
 
5


Name:
M. Gmeinwieser (gmeinwieserdbs@aol.com)
Datum:Do 24 Jul 2008 20:12:27 CEST
Betreff:1 Todestag des POM Andreas Burek
 

Im Gedenken an den im Einsatz Tödlich verunglückten - Andreas Burek -

Bei einem Nächtlichen Einsatz wurde er von einer S-Bahn Tödlich verletzt.

Als Anrufer- / Zeuge- und Ersthelfer, aber auch als Bürger danke ich allen Polizisten für den Schutz den sie uns allen Tag für Tag spenden.

DANKE !!

 
 
4


Name:
Michael Niepott (Michael.Niepott@yahoo.de)
Datum:So 06 Jul 2008 09:26:48 CEST
Betreff:zum 6ten Todestag meines Freundes Polizeikommissar Gerd Höllige 13.07.1962 in Dillenburg im Dienst Getötet am 28.07.2002 in Bonn-Bad Godesberg
 

jetzt ist es fast 6 Jahre her als ich dich verlor, dich, meinen Freund der immer für mich da war, der immer einen Rat wusste, der niemals aufgab,der hilfe und Trost spendete wenn man am ende war, der mit dem man lachen und weinen zu gleich konnte, bei dem ich mich meiner Tränen nicht schämen musste, der, der nie vergaß was es heisst Mensch zu sein.... ich denke jeden Tag an dich, weine noch sehr oft und werde nie begreifenwarum man dir dies antun musste, erst kurz vorher feierten wir zusammen deinen 40sten, Gerd, du warst einmalig und in meinem Herzen wirst du das immer bleiben, wie oft wünsche ich mir dich nochmal richtig in den Arm zu nehmen, noch einmal deine Stimme zu hören, du fehlst mir so unendlich sehr, ohne dich wird immer etwas fehlen, doch ich muss vesuchen weiter zu leben auch wenn es sehr sehr schwer für mich ist das zu aktzeptieren! Danke für die schönen Jahre mit dir.... ich hoffe dir geht es da oben gut... ich winke wenn ich mal hochsehe! See You in Heaven für immer dein Micha (Micky)

 
 
3


Name:
Jurij Below (jubelkron@freenet.de)
Datum:Mi 25 Jun 2008 18:15:11 CEST
Betreff:MORD VOR 15 JAHREN
 

Vor 15 Jahren in Bad Kleinen wurde der junge Polizist Michael NEWRZELLA von RAF-Terroristen W. Grams ermordet. Selbst heute nach 15 Jahren die Linken erinnern nur an Mörder. Für 99% der Bürger dieses Landes durch "politisch korrekten" Berichterstattung der Name von Newrzella so gut wie unbekannt. Mein ganzes Leben habe ich noch nie mit der Polizei zu tun gehabt und eigentlich sehr dakbar dafür bin, dass es Euch gibt.
Ich würde mich freuen, wenn Sie auf Ihre Webseite ein besseres Foto von Michael Newrzella hinbringen und auch das Bild von Gedenkstein.Ich achte alle Opfer des Gewalt und insbesondere von der Polizei. Wenn man auch nicht mit alles, was im Lande geschieht zufriden ist, dass ist dochj kein Anlass zur Gewalt. Ich wünsche mir, dass die Polizeibeamten, die ihr Leben jeden Tag riskieren wesentlich besser als momentan bezahlt werden. Also mindestens Hälfte davon, was unsere Abgeordneten für ihr "totsicheres Job" bekommen. Als Steuerzahler werde ich nur freuen, dass mein Anteil nicht für Finanzierung von Bürokraten verwendet wird, sondern für Ordnungskräfte.
Danke für die Seite der Erinnerung an Opfer und ihr beeindrückendes Film.
Ich wünsche allen Mitbürger in Uniform viel Glück und weniger traurigen Momenten.
Jurij Below, freier Journalist
Frankfurt/Main

 
 
2


Name:
Hansi Mauer (hansimauer@freenet.de)
Datum:Fr 25 Apr 2008 03:09:56 CEST
Betreff:Durch Menschenhand Getötete
 

Wenn ein Mensch vorzeitig sterben muss, ist das sehr traurig. Wenn ein Mensch durch Menschenhand vorsätzlich getötet wird, ist das furchtbar, weil es absolut nicht sein müsste. Jeder Polizeibeamte (wie ich) ist in erster Linie ein Mensch, mit allen Fehlern und Schwächen. Und vor der Masse der Polizeibeamten braucht man in deren privaten Umfeld keine Sanktionen für Gesetzesübertretungen fürchten, denn z.B. ein Maler streicht auch nicht jede Wand die er sieht, sondern beschränkt dies auf seine Berufsausübung.
Alle Morde, auch Polizistenmorde, sind entsetzlich. Einer mehr und einer weniger, je nach individueller Dramatik. Schön, dass es Seiten wie diese gibt, wo schwerer persönlicher Schicksale gedacht und erinnert wird. Sie sollen nicht vergessen werden!

 
 
1


Name:
Wolfgang Jaspers (info@corsipo.de)
Datum:Fr 02 Nov 2007 13:13:55 CET
Betreff:Neues Gästebuch
 

Hallo interessierter Besucher,

da die alte Version des Gästebuches nicht mehr zur Verfügung steht, habe ich diese neue Möglichkeit geschaffen.

Ich bitte nun um Eure / Ihre Eintragungen.

Infos zur Homepage, Fehlermeldungen etc, nehme ich per Mail entgegen.

Schöne Grüße an Alle,

Wolfgang

 
 


Seite zurück |Zurück zur Homepage